Skoliose bei Kindern und Jugendlichen

Behandlungsumfang, Ausmass und Heilungsvoraussichten

Überprüfe den Rücken Deines Kindes!

Die juvenile Form der Skoliose

Bei Patenten im Alter zwischen vier und zehn Jahren.

Je früher die Skoliose entdeckt wird, desto besser. Nimm daher mit Deinem Kind bei den gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen U9 (im Alter von fünf Jahren), U10 (im Alter von sieben bis acht) und U11 (im Alter von neun bis zehn) teil, um rechtzeitig über eine Existenz einer Skoliose informiert zu werden und diese behandeln zu können.

Der junge Patient hat noch einen langen Wachstumsprozess vor sich und profitiert in der Regel von diesem. Durch verschiedenste Therapiemethoden wird die Wirbelsäulenverkrümmung im Laufe des Wachstums korrigiert. Diese Maßnahme sorgt dafür, dass eine Progression der Skoliose in den meisten Fällen unterbunden werden kann. Dennoch ist es unumgehbar den Therapiemethoden konstant Folge zu leisten, da Handlungslosigkeit mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu einer Verschlechterung der Skoliose führt.

Die Behandlungsmethoden der juvenilen Skoliose gleichen denen der idiopathischen Skoliose im Jugendalter. Informiere dich hier.

Die Adoleszenten-Skoliose

Bei Jugendlichen zwischen elf und achtzehn Jahren.

In diesem Altersbereich werden die meisten Skoliosen ärtzlich diagnostiziert. Dies geschieht häufig bei den gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen. Die J1 und J2 Untersuchung, welche im Alter von 12-14 und 16-17 Jahren stattfinden, solltest Du somit in Betracht ziehen, um sicher zu gehen, dass Dein Kind auch wirklich keine Skoliose in den letzten Wachstumsjahren entwickelt hat.

Auch die Adoleszenten-Skoliose kann behandelt werden. Da sich die Behandlung der idiopathischen Skoliose gleicht wird vorallem zu der Korsetttherapie und der Physiotherapie geraten. Es ist jedoch zusätzlich sinnvoll sich mit unorthodoxen Behandlungsmethoden, wie beispielsweise der Cantienica-Methode zu befassen.

Lies für weitere Informationen den Artikel über die Behandlung einer idiopathischen Skoliose.

Es ist möglich:

Copyright © 2019 Leon Steier – All rights Reserved!